Fortbildung: Zugang zum Arbeitsmarkt

Der Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. und das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche Heidelberg laden zu folgender Veranstaltung ein:

Vertiefungseinheit: Zugang zum Arbeitsmarkt für Flüchtlinge mit Mia Lindemann und Nazli Kuş

Datum: 09.07.2016
Uhrzeit: 14-17 Uhr
Ort: Institut für Bildungswissenschaft, Raum 130, Akademiestraße 3, 69117 Heidelberg

Die Veranstaltung ist Teil der Fortbildungsreihe „Informiert.Engagiert“. Sie ist kostenlos für alle ehrenamtlichen BegleiterInnen von geflüchteten Personen.Anmeldung ist erforderlich, per E-Mail an workshop-asyl@web.de

Advertisements

„Deutsch-Paten“ gesucht

Rotary Club Heidelberg-Alte Brücke und Volkshochschule suchen engagierte Freiwillige für die Betreuung von Deutsch-Lernenden an der vhs

Zurzeit besuchen über 500 Personen mit Migrationshintergrund die Deutschkurse der Volkshochschule Heidelberg (vhs), darunter viele Flüchtlinge.
Hier setzt das neue, langfristig angelegte Projekt „Deutsch-Paten“ des Rotary Club Heidelberg-Alte Brücke und der vhs Heidelberg an: Engagierte Freiwillige sollen als „Deutsch-Paten“ die Deutsch-Lernenden ergänzend zum Unterricht an der vhs beim Lernen unterstützen: Geübt wird in Tandems, individueller Eins-zu-Eins-Betreuung, oder in Kleingruppen.
Der Rotary Club Heidelberg-Alte Brücke und die Volkshochschule Heidelberg führen das Projekt „Deutsch-Paten“ gemeinsam durch. Das Projekt wird vom Rotary-Club finanziert und von der Stadt Heidelberg maßgeblich unterstützt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Start des Projektes ist für Oktober 2016 geplant. Wer gerne Deutsch-Pate werden möchte, kann sich am Dienstag, 28. Juni, um 19 Uhr auf der Informationsveranstaltung in der Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Str. 76, weiter informieren.

Quelle: www.vhs-hd.de

Teilseiend – eine Initiative Heidelberger Muslime

Als eine Initiative Heidelberger Muslime hat sich Teilseiend im Frühjahr 2013 zusammengefunden, um im Rahmen des IBA-Prozesses ein speziell auf die Bedürfnisse Heidelbergs ausgerichtetes Konzept einer Teilseienden Gemeinde auf den Weg zu bringen. Die Mitglieder der Initiative haben das Ziel, den Grundstein für eine neue, zukunftweisende Form des kommunalten Miteinanders von Muslimen und Nichtmuslimen zu legen.

In diesem Sinne veranstaltet Teilseiend am 15. und 16. Juli eine internationale Fachtagung in Heidelberg mit dem Titel:

Muslimisches Engagement in der Kommune – eine Triebfeder der Zivilgesellschaft?

Neben Fachvorträgen internationaler Experten gibt es fünf Zukunftsworkshops. Die Tagung beginnt am Freitag, 15. Juli 2016, um 15 Uhr mit einer Stadtführung zum Thema „Muslimisches Leben in Heidelberg in Vergangenheit und Gegenwart“.
Zur Anmeldung geht es hier. Die Teilnahme an der Stadführung am 15. Juli ist kostenlos.

Quelle: www.teilseiend.de

22. Juni 2016: Vorbereitungstreffen „Nachbarschaftsfest“

Der Arbeitskreis „Handschuhsheim hilft“ plant im Herbst nach Bezug der Unterkunft ein Fest für alle Nachbarn. Zu einem ersten Vorbereitungs- und Planungstreffen kommen am 22. Juni 2016 um 20 Uhr im „Ginger Blue“ (ehem. Volkano) die Arbeitsgruppen Sport/Projekte, Patenschaften/Alltagshilfe sowie Sprache zusammen. Dazu sind alle Mitwirkenden des Arbeitskreises sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen.

100 Tage Arbeitskreis Handschuhsheim hilft

Am 03. März 2016, vor 100 Tagen, wurde unser Arbeitskreis gegründet. Was ist seither geschehen?

  • Rund 100 Helferinnen und Helfer haben sich per Erfassungsbogen beim Arbeitskreis angemeldet.
  • Die sechs Arbeitsgruppen und die Steuergruppe haben sich insgesamt 14-mal getroffen.
  • Unser Internetauftritt http://www.handschuhsheim-hilft.de ist online gegangen, seitdem haben rund 300 Besucher aus 10 verschiedenen Ländern über 1100-mal unsere Seiten aufgerufen und es sind 11 Beiträge mit aktuellen Informationen erschienen.
  • Die AG Umfeldpflege hat in der Nachbarschaft der geplanten Unterkunft 800 Flyer mit 5 Fakten zur Unterkunft verteilt.
  • Der Arbeitskreis hat vielfältige Verbindungen zu Vereinen und Organisationen in Heidelberg, Handschuhsheim und darüber hinaus geknüpft, u. a. bei einem Netzwerktreffen der Stadt Heidelberg am 28. April 2016.
  • Der Arbeitskreis hat sich beim Theaterfest der Heiligenbergschule am 10. Juni 2016 vorgestellt.
  • Bei der heutigen Einweihung des neuen Tiefburgvorplatzes hat der Arbeitskreis rund 100 Informationsblätter verteilt.
  • Der Arbeitskreis ist per Telefon und E-Mail erreichbar und verfügt über ein Spendenkonto.

Wenn Sie stets über Neuigkeiten aus dem Arbeitskreis informiert bleiben wollen, klicken Sie unten rechts auf dieser Seite auf „Folgen“ und registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse.

Allen Mitwirkenden, insbesondere den Sprecherinnen und Sprechern der Arbeitsgruppen, allen, die uns zum Beispiel mit Spenden oder anderweitig mit Rat und Tat unterstützt haben, sowie den Verantwortlichen unserer Träger (Stadtteilverein, Friedensgemeinde, St. Vitus) gilt mein herzlicher Dank für das gemeinsam Erreichte.
Steffen Pauly, Vorsitzender des AK Handschuhsheim hilft