„Handschuhsheim hilft“ steht in den Startlöchern!

Am 20. Juli 2016 traf sich der Arbeitskreis „Handschuhsheim hilft“ zur ersten Vollversammlung im Gemeindehaus der Friedenskirche.

hheim09

Hier berichtete die für das Flüchtlingsheim „Im Weiher“ zuständige Sozialarbeiterin Sandra Schifferdecker über die neuesten Planungen. Ab Oktober werden die neuen Nachbar/innen nach und nach in ihre Unterkunft einziehen, genauere Informationen über die exakte Anzahl, Nationalität und Zusammensetzung gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

hheim02

Constantin Reinelt stellte die Arbeitsgruppe „Kinder / Jugend“ vor. Aktuell sind gemeinsame Unternehmungen wie z.B. Spieleabende geplant.

hheim03

Gabi Bamarni und Bettina Höhnen leiten die Arbeitsgruppe „Patenschaften / Alltagshilfe“. Ziel ist die individuelle Begleitung und Unterstützung der neuen Nachbar/innen.

hheim04

Die Arbeitsgruppe „Sprache / Sprachcafé“ hat sich bereits mehrmals getroffen. Renate Herbold präsentierte erste Ergebnisse und Konzepte.

hheim05

Das erste Projekt der Arbeitsgruppe „Sport / Projekte“ hat Sören Michelsburg schon fest im Blick: Das gemeinsame Nachbarschaftsfest Anfang November für alte und neue Handschuhsheimer/innen.

soeren

Interne und externe Kommunikation sowie ein offenes Ohr für alle Handschuhsheimer/innen bietet die Arbeitsgruppe „Umfeldpflege“, deren Aufgaben Dorothea Kaufmann erläutert.

hheim06

Nach der Vorstellung des Arbeitskreises standen der Vorsitzende des Arbeitskreises Steffen Pauly sowie die Arbeitsgruppenleiter/innen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

hheim07

In lockerer Runde konnten anschließend die Helfer/innen sich einander sowie Heidelberger Intitiativen wie die Caritas, den Asyl-Arbeitskreis, die Diakonie und die Intiative „Über den Tellerrand“ kennen lernen.

markt

Wir danken allen Teilnehmer/innen für ihr Engagement und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte!

Werbeanzeigen

Interview zum Arbeitskreis im Blog der Friedensgemeinde

Dr. Lothar Bauerochse hat für den Blog der Friedensgemeinde Handschuhsheim ein Interview mit den beiden Vorsitzenden des Arbeitskreises sowie mit Friedenskirchen-Pfarrer Dr. Gunnar Garleff geführt, einem Vertreter der drei Träger des Arbeitskreises.
Das Interview finden Sie hier

100 Tage Arbeitskreis Handschuhsheim hilft

Am 03. März 2016, vor 100 Tagen, wurde unser Arbeitskreis gegründet. Was ist seither geschehen?

  • Rund 100 Helferinnen und Helfer haben sich per Erfassungsbogen beim Arbeitskreis angemeldet.
  • Die sechs Arbeitsgruppen und die Steuergruppe haben sich insgesamt 14-mal getroffen.
  • Unser Internetauftritt http://www.handschuhsheim-hilft.de ist online gegangen, seitdem haben rund 300 Besucher aus 10 verschiedenen Ländern über 1100-mal unsere Seiten aufgerufen und es sind 11 Beiträge mit aktuellen Informationen erschienen.
  • Die AG Umfeldpflege hat in der Nachbarschaft der geplanten Unterkunft 800 Flyer mit 5 Fakten zur Unterkunft verteilt.
  • Der Arbeitskreis hat vielfältige Verbindungen zu Vereinen und Organisationen in Heidelberg, Handschuhsheim und darüber hinaus geknüpft, u. a. bei einem Netzwerktreffen der Stadt Heidelberg am 28. April 2016.
  • Der Arbeitskreis hat sich beim Theaterfest der Heiligenbergschule am 10. Juni 2016 vorgestellt.
  • Bei der heutigen Einweihung des neuen Tiefburgvorplatzes hat der Arbeitskreis rund 100 Informationsblätter verteilt.
  • Der Arbeitskreis ist per Telefon und E-Mail erreichbar und verfügt über ein Spendenkonto.

Wenn Sie stets über Neuigkeiten aus dem Arbeitskreis informiert bleiben wollen, klicken Sie unten rechts auf dieser Seite auf „Folgen“ und registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse.

Allen Mitwirkenden, insbesondere den Sprecherinnen und Sprechern der Arbeitsgruppen, allen, die uns zum Beispiel mit Spenden oder anderweitig mit Rat und Tat unterstützt haben, sowie den Verantwortlichen unserer Träger (Stadtteilverein, Friedensgemeinde, St. Vitus) gilt mein herzlicher Dank für das gemeinsam Erreichte.
Steffen Pauly, Vorsitzender des AK Handschuhsheim hilft